Über mich

 

Wie kommt es zu dieser seltenen Kombination?

Als DJ hatte ich diesen klassischen Einstieg. Mit 16 angefangen in Feriencamps die Kinderdisco zu machen und mit 18 das erste Mischpult gekauft. Irgendwann wurden dann daraus Hochzeiten, Großevents, Bälle, Betriebsfeiern und Clubs im Ausland.

Da man DJ nur am Wochenende ist, studierte ich Neue Medien und landete als Kameramann, Moderator und Regisseur bei einem kleinen privaten TV-Sender.  Vom Kameramann zum Fotografen war es später technisch ein Schritt zurück, aber viele Schritte nach vorn, was die künstlerischen Freiheiten und Möglichkeiten betrifft. Geblieben ist die Ader für dynamische und ungestellte Bilder.

Gelegentlich produziere ich immer noch kleine Imagefilme, aber mein Schwerpunkt ist die Eventfotografie auch über die Grenzen Deutschlands hinaus.


Was mir wichtig ist:

 

- Sie buchen immer nur mich als Fotograf, DJ oder beides - ich schicke niemals Angestellte oder Freelancer.

- Ich bin sehr flexibel. Haben Sie einen besonderen Wunsch? Web-Galerie, Smash-the-  Dress-Fotos oder etwas ganz anderes. Schreiben Sie oder rufen Sie mich an.

- Bei längeren Anfahrten berechne ich nur eine geringe Pauschale und keinen Stundenlohn.

- Auf Anfrage erstelle ich Ihnen ein auf Ihre Bedürfnisse angepasstes Paket.

Über mich:

  • 1982 geboren
  • seit 2003 Kameramann für das private TV
  • Medienstudium
  • Produzent von Imagefilmen
  • kleine Auszeichnungen als Regisseur und Kameramann
  • seit 2006 Umstieg auf Fotos
  • seit 2007 Hochzeitsfotograf